Archive for Mai 2010

Frieda, the Conqueror

Mai 31, 2010

Dies ist meine erste Blog-Beichte: Frieda hat es geschafft, sie darf seit zwei Wochen zu mir aufs Sofa!

Natürlich war Frank dagegen und natürlich ist des Öfteren die Entspannung dahin, wenn die nahenden Gesichter ihrer Menschen Frieda mal wieder zu Schleckattacken animieren. Aber trotzdem ist es schön, die Maus zum Knuddeln so nah. Und auch die angenehme Wärme, die so ein Hundekörper verbreitet, leistet mir in diesem bisher äußerst bescheidenen Sommer abends gute Dienste.

So langsam verdient sich die Kleine also ihre ersten echten Privilegien. Das ist aber auch ok so, schließlich ist sie (meistens) ziemlich brav!

Advertisements

Der Frieda-Express

Mai 20, 2010

Was tut man nicht alles für seinen Hund…

Nach langem Hin und Her und viel Zeit zum Grübeln ist die Entscheidung gefallen: Ein zweites Auto muss her, mit dem Frieda und ich uns in Bamberg vergnügen können. Anderthalb Wochen habe ich daraufhin Anzeigen gewälzt und bin gestern endlich fündig geworden:

Nichts Besonderes und ein eher älteres Modell, aber für Fahrten ins Auslaufgebiet sollte es allemal reichen. Wie unvernünftig die Anschaffung eines Hundes unter finanziellen Gesichtspunkten ist, kann man an diesem Beispiel eindrucksvoll erkennen… 😉

Doch egal was kommt, farblich passen die beiden prima zueinander!

Unendliche Weiten

Mai 15, 2010

hatte das Fichtelgebirge diese Woche mal wieder für uns zu bieten. Mittlweile dürfen die Süße und ich eine halbe Stunde zusammen spazieren gehen, und auf den verschlungenen Pfaden durch den Tröstauer Wald macht das richtig viel Spaß. Und wie immer ist Frieda in fremder Umgebung der absolute Traumhund (ganz im Gegensatz zu ihren Pöbeleien, die sie aus Langeweile in bekannter Umgebung schon mal beginnt).

Nun sind wir wieder in Bamberg, und auch hier genießen wir das lange Wochenende zu dritt in vollen Zügen. Gestern war wieder ein sehr schönes Training bei Carolin, wir üben fleißig Fußarbeit und das Voran auf zwei Futterschüsseln. Außerdem durfte Frieda gestern Llynja kennenlernen, Carolins Junhündin. Die beiden haben ordentlich getobt, und ich war wieder total hinweg von Llynja, die einfach super aussieht.

Nasenarbeit

Mai 6, 2010

Bereits als wir Frieda abholten, sagte uns die Züchterin, wie intensiv alle 13 Welpen aus diesem Wurf mit der Nase arbeiteten. Natürlich erkundet jeder Hund seine Umwelt normalerweise vorrangig über die Nase, aber manche scheinen doch mehr oder weniger zum intensiven Schnüffeln zu neigen.

Frieda ist tatsächlich ziemlich schnüffelbegeistert, alles was mit Suchenspielen und Erschnuppern von Leckerchen oder Spielzeug zu tun hat, wird von ihr begeistert angenommen. Deshalb habe ich mir jetzt Viviane Thebys „Schnüffelstunde“ gekauft und mich ein bisschen in die Welt der Nasenarbeit eingelesen.

Die Übungen klingen wirklich toll, weil man sie mit relativ wenig Aufwand durchführen kann. Und ich bin mir sicher, Frank oder mich um Wald zu suchen, wird Frieda einen riesen Spaß machen! Am Wochenende wird es gleich ausprobiert.

In der Wohnung verstecke ich gern eines ihrer Lieblingspielzeuge, aber ich habe das Gefühl, in unserer kleinen Wohnung ist das schon keine Herausforderung mehr für Frieda… Aber es ist nachwievor eine riesen Gaudi, wenn sie mir freudestrahlen mit ihrer gefundenen Stoffratte umrennt und stolz wie Oskar auf mir herumklettert. 😉

Am liebsten würde ich ja mal einen Kurs zur Nasenarbeit mit ihr machen, aber bisher habe ich leider nichts Passendes für uns im Umkreis gefunde. Mal schauen.

Neue Fotos

Mai 2, 2010

Nachdem Frieda ja bereits am letzten Wochenende ihren halbjährigen Geburtstag gefeiert hat (zumindest nach unserer „vier Wochen = ein Monat – Rechnung“) und auch pünktlich in jener Woche ihren letzten Milchzahn verloren hat, war es an der Zeit, Fotos vom aktuellen Stand der Entwicklung zu machen.