Nasenarbeit

Bereits als wir Frieda abholten, sagte uns die Züchterin, wie intensiv alle 13 Welpen aus diesem Wurf mit der Nase arbeiteten. Natürlich erkundet jeder Hund seine Umwelt normalerweise vorrangig über die Nase, aber manche scheinen doch mehr oder weniger zum intensiven Schnüffeln zu neigen.

Frieda ist tatsächlich ziemlich schnüffelbegeistert, alles was mit Suchenspielen und Erschnuppern von Leckerchen oder Spielzeug zu tun hat, wird von ihr begeistert angenommen. Deshalb habe ich mir jetzt Viviane Thebys „Schnüffelstunde“ gekauft und mich ein bisschen in die Welt der Nasenarbeit eingelesen.

Die Übungen klingen wirklich toll, weil man sie mit relativ wenig Aufwand durchführen kann. Und ich bin mir sicher, Frank oder mich um Wald zu suchen, wird Frieda einen riesen Spaß machen! Am Wochenende wird es gleich ausprobiert.

In der Wohnung verstecke ich gern eines ihrer Lieblingspielzeuge, aber ich habe das Gefühl, in unserer kleinen Wohnung ist das schon keine Herausforderung mehr für Frieda… Aber es ist nachwievor eine riesen Gaudi, wenn sie mir freudestrahlen mit ihrer gefundenen Stoffratte umrennt und stolz wie Oskar auf mir herumklettert. 😉

Am liebsten würde ich ja mal einen Kurs zur Nasenarbeit mit ihr machen, aber bisher habe ich leider nichts Passendes für uns im Umkreis gefunde. Mal schauen.

Eine Antwort to “Nasenarbeit”

  1. Miriam Says:

    Ja, das Buch finde ich auch gut. Ansonsten finde ich Anne Lil Kvam sehr empfehlenswert. Ich gebe auch demnächst einen Kurs in Nasenarbeit, aber das ist nicht wirklich bei Euch im Umkreis… schade…
    Miriam

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: