Unendliche Weiten

hatte das Fichtelgebirge diese Woche mal wieder für uns zu bieten. Mittlweile dürfen die Süße und ich eine halbe Stunde zusammen spazieren gehen, und auf den verschlungenen Pfaden durch den Tröstauer Wald macht das richtig viel Spaß. Und wie immer ist Frieda in fremder Umgebung der absolute Traumhund (ganz im Gegensatz zu ihren Pöbeleien, die sie aus Langeweile in bekannter Umgebung schon mal beginnt).

Nun sind wir wieder in Bamberg, und auch hier genießen wir das lange Wochenende zu dritt in vollen Zügen. Gestern war wieder ein sehr schönes Training bei Carolin, wir üben fleißig Fußarbeit und das Voran auf zwei Futterschüsseln. Außerdem durfte Frieda gestern Llynja kennenlernen, Carolins Junhündin. Die beiden haben ordentlich getobt, und ich war wieder total hinweg von Llynja, die einfach super aussieht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: