Home, sweet home

Seit gestern sind die schwarze Hexe und ich wieder in Bamberg und die arme Jamie kommt endlich dazu, sich mal richtig auszuschlafen. Und auch Frieda genießt die erneute Ereignislosigkeit unseres gemeinsamen Alltagstrotts und verpennt bisher die meiste Zeit.

Trotzdem bin ich mir sicher, dass sie, wenn man sie fragen würde, ob sie lieber gerne wieder alle Zwei- und Vierbeiner aus Marburg um sich hätte, begeistert nach Action schreien würde: Natürlich! Jaaaaa! Das nächste Treffen kommt bestimmt, Friedamaus.

Egal ob Amsterdam, Marburg, Bamberg oder Tröstau, eine unausweichliche Gemeinsamkeit verfolgt uns überall hin: die fürchterliche Hitze. Ich weiß gar nicht, was ich mit dem armen Schwarztier so machen soll, sie ins Auto zu packen, um ins Auslaufgebiet zu fahren, grenzt schon an Tierquälerei. Also ist erstmal Siesta angesagt. Und übrigens: Ab Donnerstag knacken die Temperaturen wieder regelmäßig die 30°C-Grenze. Hallelujah!

Und weil sie so schön geworden sind, hier nochmal zwei der Fotos, die Kathrin letzte Woche von der Hexe geschossen hat. Danke, Kathrin!

Im Porträt:

Und mit Kumpeline Jamie:

Falls Euch die Bilder auch so gut gefallen wie mir: Demnächst bekomme ich Nachschub!

Advertisements

Eine Antwort to “Home, sweet home”

  1. Kathrin mit Jamie Says:

    Ja, der kommt – ich mache mich gleich mal dran 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: