Ich habe es getan!

Es ist sogar schon länger her. Aber bisher ergab sich irgendwie noch nicht die Gelegenheit einer offiziellen Beichte…

Spätestens seit es hier publik gemacht wurde, wissen wir, dass Frauen Menschen, die Hunde besitzen, manchmal nicht alle Tassen im Schrank haben. Und zu aller Überraschung bin ich da wohl keine Ausnahme.

Aaaaaaaalso: Jamie erfreut sich ja seit längerem an einem luxuriösen Hundebett. Frieda hingegen hat bisher ein Vetbed und inoffiziell das Sofa zur Verfügung. Mittlerweile schläft sie eigentlich nur noch auf Letzterem, was soweit ganz ok ist, müsste man dieses nur dann nicht jeden Tag vorm gemeinsamen Abendessen staubsaugen. Wie auch immer, als ich im Oktober gelesen habe, dass Sleepy Dog im Rahmen einer Aktion 20 % Rabatt auf alle Hundebetten gewähren, war es um mich geschehen: Völlig unmöglich, dass mein Hund ohne ein artgerechtes gemütliches Hundebett weiter überleben könnte!

Also habe ich Frieda das Hundebett Cube Premium in mokka bestellt. Schließlich ist so ein Hundebett auch ein Einrichtungsgegenstand. Ja, ja. Eigentlich war das natürlich immer noch zu teuer. Nichtsdestotrotz wird es an Weihnachten nun eine neue Koje für die schwarze Hexe geben. Und da ich meinen Hund kenne, rechne ich natürlich nicht mit einem Zeichen der Dankbarkeit. Wozu auch? Seien wir mal ehrlich, eigentlich kauft die hundeverrückte Frau das meiste doch sowieso für sich selbst. 🙂

3 Antworten to “Ich habe es getan!”

  1. Agnes Says:

    Heeeeeeeeeeeeej!!! Das Bett bekommt Ruby auch 😉 Ich konnte bei der Kampagne einfach nicht widerstehen, hast allso mein vollstes Verständnis.

    Herzliche Grüße und evtl. bis bald
    Agnes

    PS: würdet Ihr Euch über Daumendrücker in Kassel freuen?

  2. Kathrin mit Jamie Says:

    Oooooooooooh!!! Ooooooooooh!!!! Oooooooooohhh!!!

    Dann kommen die Fotos und Bericht von Frieda in ihrem neuen superluxuriösen Kuschelbett erst nach Weihnachten? Darauf freue ich mich schon!

    Ich hatte das Cube ja auch für Jamie im Auge – aber irgendwo muss mal Schluss sein. Und ich weiß ja auch nicht, ob ich das Ding in Berlin wieder in die Wohnung reinkriegen würde – es werden ja nicht ewig Bischkeker Wohnverhältnisse herrschen… Aber toll, super, absolut „neidischbin“ – auf schwesterlich-fröhliche Art 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: