Frieda und das Feuerwerk

Zugegeben sehr versptätet nun mein Bericht zum ersten gemeinsamen Silvesterfeuerwerk mit Frieda.

Die Kleine hat gleich die volle Packung Feierei abbekommen: Tagsüber war ich mit ihr auf einer längeren Tour unterwegs, abends kamen dann die Gäste.  Und nein, nicht zwei wie sonst immer, sondern gleich sechs Stück! Also volles Haus. Frieda hat’s nichts ausgemacht, entweder sie hat sich Streicheleinheiten abgeholt oder auf dem Sofa gepennt.

Nun war die Frage: Was tun mit Hundi, wenn alle rausgehen, um unser Sortiment an Böllern und Raketen abzufeuern. Da es Friedas erstes Silvester mit uns war, haben wir beschlossen, es einfach mal zu versuchen. Also sind wir mit ihr schon etwas früher runter und haben ein paar Chinaböller angezündet und weggeworfen, damit sie sich schon mal auf das Kommende vorbereiten konnte. Uns sie war soooo cool! Angst? I wo.

Grundsätzlich haben wir das Ganze nach dem Motto aufgebaut: Wenn keiner den Hund beachtet, und jeder sich verhält, als sei das alles ganz normal, wird Frieda es am ehesten akzeptieren. Ich habe sie also irgendwann mit der Leine an einem Gartenpfosten festgemacht und ganz normal mit den anderen gesprochen, während hin und wieder mal etwas krachte. Absolut kein Problem.

Um 12 Uhr wurde es dann bedeutend mehr, wobei man sagen muss, dass wir hier ja aAdW wohnen – wären wir in der Stadt gewesen, hätte ich Frieda sicher nicht mit raus genommen.

Als die ersten Rakten hochgingen hat sie ein paar Mal gebellt, aber vor allem, weil sie es  aufregend fand – und unbedingt zu den zischenden Raketen hin wollte. Nein, Mausi, das geht nun wirklich nicht! Aber Angst bekam sie keine und ich war sehr stolz auf unser Friedalein. Schwieriger war es da schon für die Menschen, während des Böllerns den Hund zu ignorieren und nicht anzufangen, ihn zu umsorgen. Aber ich denke, so war es der richtige Weg.

Feuerwerk ist voll normal. Alles cool, Frieda.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: