Schneeschuhwanderung

Nachdem man sich im letzten Winter irgendwann zu Fuß fast gar nicht mehr draußen bewegen konnte, gab es als diesjähriges Weihnachtsgeschenk und logische Konsequenz: Schneeschuhe!

Bisher sind die Schneemengen zwar verhältnismäßig zahm, dennoch ist es mir auch heuer bereits passiert, dass ich im kniehohen Weiß erschöpft den Rückweg antreten musste. So nutzten Frank und ich den gestrigen Sonntag, um eine erste gemeinsame Schneeschuhwanderung zu erproben. Es hat viel Spaß gemacht und stellt tatsächlich eine erheblich Erleichterung im Tiefschnee dar. Frieda fand es ebenfalls lustig, auch wenn ihre aktive Bespaßung aufgrund der Schuh-Konzentration von Herrchen und Frauchen etwas dezenter ausfiel.

Seit heute ist hingegen wieder der schnöde Alltag bei uns eingekehrt. Und mit ihm erwachte ganz unerwartet auch wieder meine Lust auf Training mit der Maus. Die letzten Wochen haben wir dummytechnisch rein gar nichts gemacht – nachdem Friedalein zuletzt ordentlich hochgefahren war, eine durchaus planmäßige Pause. So langsam könnten wir jetzt wieder einsteigen, wenn da nur der ganze Schnee nicht wäre… Mal schauen, wie es sich in den nächsten Tagen und Wochen entwickelt.

2 Antworten to “Schneeschuhwanderung”

  1. gizmolch Says:

    Wir sind neidisch. Unsere Schneeschuhe verstauben im Regal. Die könnte man hier höchstens im Matsch nutzen.
    Aber sind schon praktisch, die Teile, oder?

  2. ppfrieda Says:

    Ja, auch jeden Fall. Allerdings macht es erst im tiefen, uneberührten Schnee so richtig Spaß. Ich hoffe ja sehr, dass wir sie diesen Winter noch einige Male nutzen können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: